Straßenmagazin für Obdachlose

In letzter Zeit rege ich mich öfter über den Verkauf von Straßenmagazinen auf! Grundsätzlich fand ich den Verkauf der hier namentlichen Zeitung „fiftyfifty“ immer sehr gut. Obdachlose können die Obdachlosenzeitschrift käuflich erwerben und verkaufen sie.Als Prinzip gilt, dass der Obdachlose mindestens 50% des Verkaufspreises erhält. Wenn ich früher in der Stadt war, kannte ich schon die Gesichter der Verkäufer, habe gerne den Preis für die Zeitung bezahlt, meist etwas mehr gegeben und fand die Zeitschrift auch noch informativ. In den letzten Jahren fiel mir zunehmend auf, dass in meinen Augen plötzlich ganze Familienclans verteilt standen, um die Zeitung zu vertreiben. Ein Teenager im Alter von ca. 12 Jahren mit wahrscheinlich rumänischer Abstammung spricht mich regelmäßig vor dem Supermarkt an. Nicht, dass ich etwas gegen Menschen dieser Abstammung habe, aber mittlerweile finde ich den Sinn dieser Zeitung verfehlt. Nach Ansprache des Jungen, wer das Geld erhalte, antwortete er verschüchtert, er müsse das Geld abgeben. Das Geld wird dann vom Familienoberhaupt abgeholt! Die Familie ist nicht obdachlos! Ich frage mich, warum müssen kleine Kinder auf der Straße stehen und die Zeitung verkaufen, und warum wird die Obdachlosenzeitschrift an diese „Familien“ heraus gegeben. Nach Recherchen im Netz habe ich selber gelesen, dass das Straßenmagazin um seine Existenz fürchtet. Ich finde das schade….

Advertisements
Dieser Eintrag wurde am Juli 27, 2011 veröffentlicht. 2 Kommentare

Mein Jahresrückblick 2010

Von Nico bekam ich dieses Stöckchen vor ein paar Tagen zugeworfen. Da ich meinen Blog etwas stiefmütterlich behandelt habe, nutze ich den Fang gerne, um hier wieder etwas aktiver zu werden!

Hier startet  mein persönlicher Jahresrückblick 2010:

Vorherrschendes Gefühl für 2011?

Ich fühle Freude auf ein Jahr mit Veränderung und Freiheit!

2010 zum ersten Mal getan?

Ich bin mit viel Spaß zum ersten Mal alleine weg gefahren.

2010 nach langer Zeit wieder getan?

Ich bin nach langer Zeit wieder viel Fahrrad gefahren, und zwar auf Norderney-das war richtig schön!

2010 leider gar nicht getan?

Ich hatte mir nicht besonderes vorgenommen.

Wort des Jahres?

Wikileaks

Zugenommen oder abgenommen?

Ich habe mein Gewicht nicht verändert.

Stadt des Jahres?

Für mich Dresden, weil eine neue liebe Freundin von dort kennengelernt habe – und 2011 werde ich die dort besuchen!

Alkoholexzesse?

Aus dem Alter bin ich  raus.

Davon gekotzt?

Das ist mir tatsächlich noch nie passiert.

Haare länger oder kürzer?

Ich würde sagen, die Frisur ist gleich geblieben, vielleicht sind die Haare insgesamt etwas länger geworden.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Meine Sehstärke verändert sich seit Jahren nicht, dennoch kurzsichtig 🙂

Mehr ausgegeben oder weniger?

Ich würde sagen, das ist ungefähr jedes Jahr gleich – mal mehr mal weniger

Höchste Handyrechnung?

Keine Ahnung…vielleicht 80€, als ich alleine weg war

Krankenhausbesuche?

Ja, einen Besuch habe ich abgestattet – Patient ist wieder wohlauf :o)

Verliebt?

Nein nicht wirklich, aber in 2011 kann sich ja alles ändern

Getränk des Jahres?

Carpe Noctem im Goodewind bei Michael

Essen des Jahres?

Wie jedes Jahr, die Weihnachtsflugente meiner Mutter

Most called persons?

Da gibt es mehrere….aufzählen wäre langweilig

Die schönste Zeit verbracht mit?

meiner Familie auf Norderney.

Die meiste Zeit verbracht mit?

meinen Kolleginnen und meinen 21 Kindern:o)

Song des Jahres?

Geboren um zu leben

CD des Jahres

Erst am Ende des Jahres kennengelernt : Milchbar / Seaside Season

Buch des Jahres?

Mieses Karma – ich habe selten so gelacht beim Lesen

Film des Jahres?

Die Twilight Saga

Konzert des Jahres?

Ich war dieses Jahr auf keinem Konzert, aber mein Besuch bei Dieter Nuhr in der Tonhalle war einfach spitze

TV-Serie des Jahres?

Greys Anatomy

Erkenntnis des Jahres?

Das Bauchgefühl hat immer recht!

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?

das gebe ich hier nicht preis

Nachbar des Jahres?

Da gibt es keinen bestimmten

Beste Idee/Entscheidung des Jahres

Leute, die mir nahe stehen, wissen Bescheid.

Schlimmstes Ereignis?

Glücklicherweise gab es da 2010 nicht wirklich eines von.

Schönstes Ereignis?

Mit den nackten Füßen durch die Nordsee schlurfen – wunderschön diese Ruhe

2010 war mit einem Wort?

Ein wichtiges Jahr der Entscheidungen

Dieser Eintrag wurde am Januar 2, 2011 veröffentlicht. Ein Kommentar

Herbstzeit – Stöckchenzeit = 8 Fragen

Nadine hat mich mit einem Stöckchen beworfen.ich habe es aufgefangen und beantwortet. Ich würde es gerne weiter werfen…

1. Es ist bald Weihnachten, was würdest du dir vom Weihnachtsmann wünschen?

Oh, das ist eine schwierige Frage. Wahrscheinlich würde ich mir wünschen, dass Werder Bremen Deutscher Meister wird!:-) Mein größter Wusch wäre jedoch ein Klavier!

2. Welchen Traumberuf hattest du als Kind?

Im Kindergartenalter wollte ich immer Eisverkäuferin werden, allerdings nicht, weil man so die Möglichkeit hat viel Eis zu essen, sondern weil es mich faszinierte, wie man die Kugeln auf die Waffeln brachte. Im Grundschulalter änderte dich dieser Wunsch-ich wollte im Kindergarten arbeiten-dieser Wunsch wurde umgesetzt.

3. Welchen bezahlbaren und auch erfüllbaren Wunsch gibt es für dich?

Ich möchte im nächsten Jahr unbedingt wieder ein paar Tage an der Nordsee verbringen.

4. Was ist für dich das schlimmste Erlebnis in deinem bisherigen Leben?

Darüber möchte ich nicht bloggen.

5. Wer ist dein Lieblingsmensch?

Ich bin nicht in der Lage mich auf einen Lieblingsmenschen festzulegen, weil es wirklich veile Menschen gibt, die mir sehr wichtig sind!

6. Was magst du in deinem Haus/deiner Wohnung/deinem Zimmer nicht und würdest du gerne entsorgen?

Also, es gibt nichts, was ich so gar nicht mag! Dennoch könnte ich mir durchaus vorstellen einieg Dinge neu anzuschaffen!

7. Was würdest du gerne können?

Definitiv Klavier spielen!

8. Bist du mit dir zufrieden?

Also im Großen und Ganzen bin ich mit mir zufrieden!:-)

Die Spielregeln verlangen, dass ich nun auch 8 Fragen stelle…

1. Welches Urlaubreiseziel bewvorzugst du?

2. Wenn du heute eine Ausbildung mache würdest, würdest du einen anderen Beruf wählen?

3. Welchen Prominenten würdest du gerne kennenlernen?

4. Bist du glücklich mit deiner jetzigen Lebenssituation?

5. Welchen Kindheitstraum hast du dir erfüllt?

6. Welches Hobby würdest du nie aufgeben?

7. Was hältst du für die genialste Erfindung?

8. Wo würdest du am liebsten wohnen?

Jetzt kommt die spannende Frage wer dieses Stöckchen bzw. meine 8 Fragen beantworten sollte…

aempee
bagbatty
Dieser Eintrag wurde am Oktober 3, 2010 veröffentlicht. Ein Kommentar

Was fällt dir ein, wenn du folgendes hörst?

Was fällt dir ein, wenn du folgendes hörst?

  • Geld: Schwierige Frage, ohne geht es nicht!
  • Kaugummi: Kaue ich momentan öfter mal, dabei finde ich es meistens schrecklich anderen dabei zuzusehen!
  • Rot: Stopp! Stehenbleiben – aber auch rote Lippen soll man Küssen 🙂
  • Handy: Hab ich fast immer dabei!
  • Unheimlich/Seltsam/Komisch: Alleine im Dunklen durch die Straßen gehen / die Ansichten mancher Menschen / Dieter Nuhr – like him!
  • Liebe: … ist TOTAL schöööööööön :love:
  • Sonnenstudio: Einfach nur überflüssig
  • Weihnachtsmann: Wenn ich mich nur so darüber freuen könnte, wie als Kind
  • Ente: Unterbacher See
  • Keks: Prinzenrolle und Schoko Leibniz
Dieser Eintrag wurde am August 22, 2010 veröffentlicht. 5 Kommentare

205 Dinge, die man im Leben gemacht haben sollte

vielweib hat mir folgendes Stöckchen zugeworfen. Es geht um 205 Dinge, die man im Leben gemacht haben sollte.

Die, die ich schon gemacht habe, habe ich fett markiert.

  1. Eine Kneipenrunde bezahlen
  2. Mit Delfinen im offenen Meer schwimmen
  3. Einen Berg besteigen
  4. Das Innere der Großen Pyramide von Gizeh besuchen
  5. Eine Tarantel auf der Hand halten
  6. Im Kerzenlicht mit jemandem ein Bad nehmen
  7. “Ich liebe dich” sagen und es meinen
  8. Einen Baum umarmen
  9. Einen Striptease bis zum Ende hinlegen
  10. Bungee Jumping ausprobieren
  11. Paris besuchen
  12. Ein Gewitter auf See erleben
  13. Die Nacht durchmachen
  14. Das Nordlicht sehen
  15. Eine Sportveranstaltung besuchen
  16. Den Schiefen Turm von Pisa besteigen
  17. Eigenes Gemüse züchten und essen
  18. Einen Eisberg berühren
  19. Unter dem Sternenhimmel schlafen
  20. Eine Babywindel wechseln
  21. In einem Heißluftballon fahren
  22. Einen Meteoritenhagel beobachten
  23. Einen Champagnerrausch haben – im Zuge einer Trennung an Silvester
  24. Mehr als man sich leisten kann spenden
  25. Den Himmel durch ein Teleskop anschauen
  26. Im unpassendsten Moment einen Lachanfall haben
  27. An einer Schlägerei teilnehmen
  28. Beim Pferderennen gewinnen
  29. Blau machen, obwohl man nicht krank ist
  30. Eine(n) Fremde(n) bitten, mit einem auszugehen
  31. Eine Schneeballschlacht mitmachen
  32. Seinen Hintern auf dem Bürokopierer ablichten
  33. So laut schreien wie es geht
  34. Ein Lamm in den Armen halten
  35. Eine heimliche Fantasie ausleben
  36. Um Mitternacht (nackt) baden gehen
  37. In eiskaltem Wasser baden
  38. Eine richtige Unterhaltung mit einem Bettler führen
  39. Eine totale Sonnenfinsternis beobachten
  40. Eine Achterbahnfahrt mitmachen
  41. Einen Elfmeter verwandeln
  42. Die Aufgaben von drei Wochen irgendwie in drei Tagen erledigen
  43. Völlig verrückt abtanzen, egal wer dabei zusieht
  44. Einen fremden Akzent einen ganzen Tag lang nachmachen
  45. Den Geburtsort seiner Vorfahren besuchen
  46. Glücklich mit dem eigenen Leben sein, wenn auch nur für einen Moment
  47. Zwei Festplatten im Computer haben
  48. Alle Bundesländer seines Landes besuchen
  49. Den eigenen Job in jeder Hinsicht mögen auch wenn es nur für einen Moment ist
  50. Sich um jemanden kümmern, der beschissen aussieht
  51. Nach eigenem Ermessen genug Geld besitzen
  52. Abgefahrene Freunde haben
  53. Im Ausland mit einem/r Fremden tanzen
  54. Wale in der freien Natur beobachten
  55. Ein Straßenschild stehlen
  56. Mit dem Rucksack durch Amerika reisen
  57. Per Anhalter fahren
  58. Freeclimbing ausprobieren
  59. Im Ausland einen Beamten anlügen, um bloß nicht aufzufallen
  60. Um Mitternacht am Strand spazieren gehen
  61. Mit dem Fallschirm abspringen
  62. Irland besuchen
  63. Länger an Liebeskummer leiden, als die Beziehung gedauert hat
  64. Im Restaurant am Tisch mit Fremden speisen
  65. Japan besuchen
  66. Das eigene Gewicht in Hanteln stemmen
  67. Eine Kuh melken
  68. Seine CD-Sammlung auflisten
  69. Vorgeben, ein Superstar zu sein
  70. Karaoke singen
  71. Einen ganzen Tag lang einfach nur so im Bett bleiben
  72. Nackt vor Fremden posieren
  73. Mit Sauerstoffflasche tauchen
  74. Zu Ravels Bolero Sex haben
  75. Im Regen küssen
  76. Im Schlamm spielen
  77. Im Regen spielen
  78. Ein Autokino besuchen
  79. Etwas ohne Reue tun, was man eigentlich bereuen müsste
  80. Die Chinesische Mauer besuchen
  81. Erkennen, dass jemand die Homepage besucht hat, ohne dass er sie kennen sollte
  82. Statt Microsoft Windows etwas besseres verwenden
  83. Ein eigenes Geschäft gründen
  84. Sich glücklich und auf Gegenseitigkeit verlieben
  85. Eine berühmte historische Stätte besuchen
  86. Einen Kampfsport erlernen Judo, Karate und Ju Juitsu
  87. Mehr als sechs Stunden am Stück vor einer Spielkonsole sitzen
  88. Heiraten
  89. Ins Kino gehen
  90. Eine Party platzen lassen
  91. Jemanden lieben, obwohl es verboten oder unschicklich ist
  92. Jemanden küssen bis er/sie schwindelig davon wird
  93. Sich scheiden lassen
  94. Sex im Büro haben
  95. Fünf Tage lang ohne Essen auskommen
  96. Kekse nach eigenem Rezept backen
  97. Den ersten Platz in einem Verkleidungswettbewerb belegen
  98. In einer Gondel durch Venedig fahren
  99. Sich tätowieren lassen
  100. Herausfinden, dass allein die Berührung von Gegenständen einen anmacht
  101. Wildwasser-Rafting
  102. Im Fernsehen als »Experte« auftreten
  103. Ohne Grund einen Blumenstrauß bekommen
  104. In der Öffentlichkeit masturbieren
  105. So besoffen sein, dass man sich an nichts mehr erinnert
  106. Von irgendeiner illegalen Droge abhängig sein
  107. Auf einer Bühne auftreten
  108. Las Vegas besuchen
  109. Die eigene Musik aufnehmen
  110. Haifisch essen
  111. Einen One-Night-Stand haben
  112. Thailand besuchen
  113. Erleben, wie Asylanten in Deutschland leben
  114. Ein Haus kaufen
  115. Als „NO GO“ aus den Fragen gelöscht
  116. Ein oder beide Elternteile begraben
  117. Eine Kreuzfahrt machen
  118. Mehr als eine Sprache sprechen
  119. Beim Versuch, einen anderen zu verteidigen, selbst eins “auf die Fresse kriegen”
  120. Einen ungedeckten Scheck einreichen
  121. In der Rocky Horror Picture Show auftreten
  122. Das eigene Kreditkartenstatement lesen und verstehen
  123. Kinder aufziehen
  124. Nachträglich das ehemalige Lieblingsspielzeug kaufen und damit spielen
  125. Auf Tour seiner Lieblingsmusiker mitreisen
  126. Die eigene Sternenkonstellation bestimmen
  127. Im Ausland eine Fahrradtour machen
  128. Etwas Interessantes über die eigenen Vorfahren herausfinden
  129. Den eigenen Bundestagsabgeordneten anrufen oder anschreiben
  130. Mit dem/der Geliebten irgendwo von Null neu anfangen
  131. Zu Fuß über die Golden Gate Bridge gehen
  132. Im Auto laut singen und nicht aufhören, obwohl jemand zusieht
  133. Eine Abtreibung hinter sich bringen, gegebenenfalls mit dem Partner
  134. Eine Schönheitsoperation mitmachen
  135. Einen [schweren] Unfall unerwartet unverletzt überstehen
  136. Einen Beitrag für eine Zeitung schreiben
  137. Über fünfzig Kilo abnehmen
  138. Jemanden zum Trost in den Armen halten
  139. Ein Flugzeug fliegen
  140. Einen Stachelrochen streicheln
  141. Das Herz eines/r anderen brechen
  142. Einem Tier beim Gebären helfen
  143. Den Job verlieren
  144. Geld bei einer Fernsehshow gewinnen
  145. Einen Knochenbruch erleiden
  146. Als „NO GO“ aus den Fragen gelöscht
  147. In Afrika auf Fotosafari gehen
  148. Ein Motorrad fahren
  149. Mit irgendeinem Landfahrzeug schneller als 220 km/h fahren
  150. Ein Piercing irgendwo schulterabwärts anbringen lassen
  151. Eine Schusswaffe abfeuern
  152. Selbst gesammelte Pilze essen
  153. Ein Pferd reiten
  154. Eine schwere Operation durchmachen
  155. Sex im fahrenden Zug haben
  156. Eine Schlange als Haustier halten
  157. Durch den Grand Canyon wandern
  158. Einen ganzen Flug durch schlafen
  159. Im Verlauf von zwei Tagen länger als dreißig Stunden schlafen
  160. Mehr fremde Nationen als deutsche Bundesländer besuchen
  161. Alle sieben Kontinente bereisen
  162. Eine Kanureise machen
  163. Kängurufleisch essen
  164. Sich an einer historischen Mayastätte verlieben
  165. Sperma oder Eizellen spenden
  166. Sushi essen
  167. In der Zeitung das eigene Foto finden
  168. Mindestens zwei glückliche Partnerbeziehungen im Leben haben
  169. Jemanden in einer Angelegenheit überzeugen, die einem am Herzen liegt
  170. Jemanden wegen dessen Handlungsweise raus werfen
  171. Nochmal zur Schule gehen
  172. Gleitschirm fliegen
  173. Den eigenen Namen ändern
  174. Eine Kakerlake streicheln
  175. Grüne Tomaten braten und essen
  176. Die Ilias von Homer lesen
  177. Einen Autor aussuchen und lesen, den man in der Schule verpasst hat
  178. Im Restaurant Löffel, Teller oder Gläser für zu Hause mitgehen lassen
  179. und vor dem Restaurant von der Polizei gefilzt werden
  180. Eine künstlerische Tätigkeit als Autodidakt erlernen
  181. Ein Tier eigenhändig töten, zubereiten und essen
  182. Sich bei jemandem Jahre nach einer Ungerechtigkeit dafür entschuldigen
  183. Nie an Klassentreffen teilnehmen
  184. Sex mit jemandem haben, der halb oder doppelt so alt ist wie man selbst
  185. In ein öffentliches Amt gewählt werden
  186. Selbst eine Computersprache entwickeln
  187. Erkennen dürfen, dass man den eigenen Traum tatsächlich lebt
  188. Jemanden, den man liebt, in Pflege geben müssen
  189. Selbst einen Computer [aus Einzelteilen] zusammenbauen
  190. Ein selbst gemachtes Kunstwerk an einen Fremden verkaufen
  191. Testrunde in einem Ferrari fahren
  192. Selbst einen Stand auf einem Straßenfest haben
  193. Sich die Haare färben
  194. Als DJ auftreten
  195. Herausfinden, dass einem der Partner im Internet den Laufpass gegeben hat
  196. Sein eigenes Rollenspiel schreiben
  197. Verhaftet werden
  198. Ein Haustier halten
  199. An einer Zigarette ziehen
  200. Eine Sache durchsetzen
  201. Sex auf einer Discotoilette
  202. Sex unterm Sternenhimmel
  203. Bei Gewitter zelten
  204. Ein Kind gebären
  205. Aktfotos machen

Na, so schlecht bin ich doch gar nicht! 🙂

Dieser Eintrag wurde am August 8, 2010 veröffentlicht. Ein Kommentar

Und auf geht es!

Gar nicht lange überlegen…:-) – Einfach anfangen! Diese Worte bekam ich zu lesen, als ich mir Gedanken machte mit einem Blog zu starten! Jetzt sitze ich hier vor dem Bildschirm -und habe zig Gedanken im Kopf! Wie starte ich, was schreibe ich, was wird gerne gelesen? Die Frage ist, zählt es was andere gerne lesen wollen? Ich blogge doch in erster Linie für mich, und wer mag beteiligt sich eben an meinen Gedanken. So ist mein Plan. Viel Spaß!

Dieser Eintrag wurde am August 8, 2010 veröffentlicht. 9 Kommentare